Eidg. Schützenfest im Wallis 2015

Nachdem wir im Juni bereits einmal das Eidg. Schützenfest im Wallis besuchten, verbrachten wir vom 3. – 5. Juli nochmals ein Wochenende im Wallis.
Am frühen Freitagmorgen machten wir uns auf den Weg nach Raron. Nach der Kontrolle unserer Sportgeräte und dem Bezug unserer Stichblätter, stellten wir auf einer von über 130 Scheiben unser Können unter Beweis.
Nach dem Essen war für den Nachmittag ein geteiltes Programm angesagt. Der Grossteil begab sich in die Badi nach Naters um bei herrlichem Wetter die Seele baumeln zu lassen. Die ganz angefressenen haben zusätzlich die Meisterschaft (60 Schuss) auf dem Schiessstand in Visp absolviert.
Am Abend trafen wir uns in Brig wieder um gemeinsam zu Speisen und einen Schlummer Drink zu nehmen. Dannach ging es ab nach Täsch in unsere Unterkunft.
Am Samstag war Chillen und Grillen angesagt. Wir gingen an den Schallisee in Täsch wo wir bei herrlichem Wetter bis zum Abend sönnele, bädele und sogar am eigens dafür montierten Lift Wakeboard fahren konnten.
Am Abend ging es auf einen Spaziergang und Dessert nach Zermatt. Die Junge Garde blieb noch ein wenig länger um das Nachtleben in Zermatt zu feiern.
Am Sonntag war dann nochmals Schiessen angesagt.
Um 15:00 war es Zeit die Kränze abzuholen. Total (alle Wochenende) nahmen 17 Schützen aus Hendschiken teilen. Wir konnten insgesamt 25 Kranzresultate erreichen.
Wir sind vom letzten Jahr auf dieses Jahr eine Kategorie auf gestiegen, so durften wir uns neu in der Kategorie 3 messen und erreichten Schweizweit den 523 Rang.
Am Abend wurden wir Herzlich von den Dorf-Vereinen, Behörden und Bevölkerung am Bahnhof begrüsst. In Begleitung der Argovia Rebells marschierten wir ins Dorf ein. Dank einem anonymen Sponsor durften wir unsere neuen Polo-Shirts an dieser Stelle einweihen.
Im Kirchenzentrum stiessen wir mit einem Apéro auf das gelungene Eidg. Schützenfest und den Herzlichen Empfang im Dorf an.
An dieser Stelle möchten wir uns von Herzen bei allen Vereinen, der Dorfbevölkerung und Behörden bedanken für den Zusammenhalt welcher an solchen Anlässen im Dorf immer wieder zum Vorschein kommt.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *