Absenden 2017

Gregor Rüdisüli, Kaspar Rüdisüli, Sandra Rüdisüli
Gregor Rüdisüli, Kaspar Rüdisüli, Sandra Rüdisüli

Jahresmeisterschaft

Dieses Jahr begannen zahlreiche begeisterte Schützen mit dem   Jahresprogramm. Schlussendlich beendeten es 9 Schützen. Die ersten drei erhielten einen Zinn-Becher und dem 4. Platzierten wurde ein Pokal, der jedes Jahr wieder neu vergeben wird, überreicht. Leider währte der Sieg von Fadri Zobrist nicht lange und er wurde vom  langjährigen Thronhüter Kaspar Rüdisüli auf den 5. Platz „gestossen“. Kaspar Rüdisüli holte sich  seinen ersten Platz mit einem Schnitt von 93 Punkten zurück. Glückwunsch.

1. Platz Kaspar Rüdisüli
2. Platz Gregor Rüdisüli
3. Platz Sandra Rüdisüli
4. Platz Beat Wobmann
5. Platz Fadri Zobrist

6. Platz Eggler Delphine
7. Platz Fröhli Edi
8. Platz Körkel Peter
9. Platz Knackmuss Frank

 

Saustich

Alle Teilnehmer am Saustich gewinnen Fleischpreise, d.h. je besser das erzielte Resultat ausfällt, desto „schwerer“ ist der Preis. Wer teilnimmt, hat somit auch schon gewonnen.

 

Wanderpreis

Der Wanderpreis, eine Zinn-Kanne mit Gravur (Jahr und Name des jeweiligen Siegers) ging dieses Jahr an Kaspar Rüdisüli mit einem Resultat von 91 von max. 100 Punkten.

 

Jugendschiesskurs

Am Jugendschiesskurs nahmen unter der Leitung von Kaspar Rüdisüli 11 Jugendliche teil. Die Schützengesellschaft  Hendschiken überreichte den Jugendlichen auf den ersten 3 Plätzen einen Einkaufsgutschein.

Jungschützenkurs

Im Jungschützen-Kurs mit insgesamt 10 Teilnehmer/- innen brillierte Delphine Eggler ein letztes Mal auf dem ersten Platz. Ab nächstem Jahr wird sie nur noch bei den Akitvschützen mitmachen und zukünftig mit Sandra Rüdisüli auch als Jungschützenleiterin und Schützenmeisterin
amten. Der diesjährige Jungschützenkurs wurde von Fadri Zobrist geleitet. Gregor Rüdisüli unterstützte ihn dabei tatkräftig als Jungschützenleiter bzw. Schützenmeister.

 

Und der Sieger ist…

Diese Worte wurden beim Absenden der Schützengesellschaft Hendschiken am 17. November nicht nur einmal ausgesprochen, denn das Absenden ist ein gemütliches Beisammensein mit den  Rangverkündigungen des Saustichs und des Wanderpreises beim  Endschiessen, der Jahresmeisterschaft aller Aktivschützen und der Jugend- und Jungschützenkurse. Wir durften rund 18 Gäste im Jägerstübli begrüssen. Nach einem Apéro, einer kleinen Vorspeise und dem feinen Abendessen legten wir mit den Rangverkündigungen los. Zum Abschluss gab es noch ein feines Dessert.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *